Engagement-Plattform

15.000 Möglichkeiten mitzugestalten: Die Engagement-Plattform der Aktion Mensch

Die Engagement-Plattform ist mit rund 15.000 Einträgen die größte Plattform für Engagement und Ehrenamt in Deutschland. Rund 90 Freiwilligenagenturen bilden als Netzwerkpartner dort ihre vielfältigen Engagementmöglichkeiten ab. So erzielen Freiwilligenagenturen als professionelle Infrastruktureinrichtungen auch bundesweit Aufmerksamkeit. Mit ihrer Expertise im Freiwilligenmanagement sorgen sie für hohe Qualität der Engagementangebote und schaffen dadurch gute Rahmenbedingungen für Engagierte. Außerdem gestalten die Netzwerkpartner die Weiterentwicklung der nichtkommerziellen Engagement-Plattform mit: Eine bisher einmalige Form einer Zusammenarbeit von lokalen Engagement-Expertinnen und einer bundesweiten Förderorganisation wie der Aktion Mensch, um Engagement sichtbar zu machen, es zu vernetzen und zu fördern.   

Die Aktion Mensch und die Freiwilligenagenturen stehen für das inklusive Miteinander im demokratischen Gemeinwesen und für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Menschen mit und ohne Behinderungen können mit ihren Talenten die Engagement-Plattform nutzen, dort ihr passendes Engagement finden und gemeinsam aktiv werden. Egal ob lokal in der eigenen Region, digital von zu Hause aus, langfristig und regelmäßig oder zeitlich flexibel – all diese Filtermöglichkeiten vereinfachen die Suche nach dem passenden Engagement. Auch wer noch nicht weiß, in welchem Themenbereich er oder sie sich engagieren möchte (Umwelt? Bildung? Inklusion?), findet individuell auf die eigenen Bedarfe abgestimmte Engagementangebote oder kann sich lokal von der nächstgelegenen Freiwilligenagentur beraten lassen.  

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. gestaltet den kontinuierlichen Austausch der Netzwerkpartner:innen und die Weiterbildungen. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa) Bayern e.V. moderiert den technischen Weiterentwicklungsprozess. Und das alles in guter Abstimmung mit der Aktion Mensch.    

Ihre Freiwilligenagentur möchte Netzwerkpartner werden? Wir freuen uns auf Sie!

Der Einstieg als Netzwerkpartner ist jederzeit möglich und eine dauerhafte Kooperation wird angestrebt.

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • die Freiwilligenagentur besteht seit über einem Jahr und arbeitet erfolgreich in der Unterstützung von Freiwilligen 
  • mindestens 50 aktuelle konfessions- und trägerübergreifende Engagementangebote  
  • eine Ansprechperson für die Engagement-Plattform in der Freiwilligenagentur 
  • verpflichtende Teilnahme an zwei Fortbildungsveranstaltungen als Einführung in die Pflege der Plattform  
  • Bereitschaft zur Teilnahme an zwei Netzwerkpartnertreffen pro Jahr (es finden vier digitale und ein Präsenz-Netzwerkpartnertreffen pro Jahr statt)  
  • Bereitschaft, die Datenbank gemeinsam weiterzuentwickeln

Es wird erwartet, dass Netzwerkpartner kontinuierlich die Engagementangebote ihrer Region in die Engagement-Plattform einspeisen und aktualisieren (mindestens alle drei Monate). Darüber hinaus ist die Freiwilligenagentur als Botschafterin und Ansprechpartnerin für die Freiwilligendatenbank in ihrer Region aktiv.  

Welche Unterstützung und Vorteile erhalten Netzwerkpartner?  

Die bagfa berät und begleitet Freiwilligenagenturen in allen Fragen der Netzwerkpartnerschaft und im Umgang mit der Freiwilligendatenbank und bietet dafür Weiterbildungs- und Beratungsmöglichkeiten in Form von Sprechstunden an. Die Engagement-Plattform ist mit technischen Vorkenntnissen auf allen Internetseiten einzubinden und kann mit Ihrem eigenen Design zu Ihrer individuellen Engagement-Plattform engagiert-in-XY weiterentwickelt werden.  

Auch die bagfa hat die Engagement-Plattform hier auf ihrer Website eingebunden.

Gruppenfoto des Netzwerkpartnertreffens 2019 auf einer grünen Wiese. Im Hintergrund das Gebäude der Aktion Mensch in Bonn.

Gemeinsam mit der Aktion Mensch bietet die bagfa einmal im Jahr ein Netzwerkpartnertreffen in Präsenz an (die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten können erstattet werden). Zudem finden pro Jahr vier digitale Austauschtreffen mit unterschiedlichen Themensetzungen statt. Hier werden die Netzwerkpartner in die Weiterentwicklung der Plattform eingebunden.

Zusätzlich können Freiwilligenagenturen, die als gemeinnützig anerkannt und Mitglied der bagfa sind, für ihre Leistungen als Netzwerkpartner, je nach Größe und Einwohnerzahl der Region finanziell von der Aktion Mensch unterstützt werden. Eine Region zählt bis zu 200.000 Einwohner. In der Regel können von einer Freiwilligenagentur nur drei Regionen betreut werden. Die Höhe der finanziellen Aufwandsentschädigung hängt von dem Einzugsgebiet der Freiwilligenagentur ab und wird von der Aktion Mensch berechnet und beträgt mindestens 1.000 und maximal 3.000 Euro. Freiwilligenagenturen in kommunaler Trägerschaft können leider aufgrund der Förderbestimmungen der Aktion Mensch keinen Zuschuss beantragen.

Freiwilligenagenturen, die Partner im Netzwerk sind, erhalten die Möglichkeit, ihre in der Software Freinet Online gepflegten Daten über eine Schnittstelle auf der Engagement-Plattform der Aktion Mensch mit einem Klick zu veröffentlichen. Die Aktualisierung der Daten erfolgt zukünftig in Echtzeit. Weitere Schnittstellen sind im Moment nicht geplant.  

Netzwerkpartner können die Engagement-Plattform zudem nicht nur in ihre eigenen Seiten einbinden, sondern auch in einem bestimmten Umkreis von km vorfiltern, so dass nur Ergebnisse aus dem eigenen Einflussbereich angezeigt werden.  

Die Engagement-Plattform kann für ein Quartal ohne Verpflichtungen ausprobiert werden. Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie dauerhaft Netzwerkpartner werden möchten.  

Wie gestaltet sich der aktuelle Ablauf? 

Nach der offiziellen Vorstellung Anfang September startet der Regelbetrieb der Plattform. 

  1. Über Freinet kann über das Setzen von Häkchen eine Probemitgliedschaft als Netzwerkpartner abgeschlossen werden. Damit stehen ihnen auch die Schulungen und Veranstaltungen offen.  
  1. Grundlage der Zusammenarbeit ist die Annahme der Datenschutzvereinbarung. Dies funktioniert ebenfalls in Freinet durch das Setzen von Häkchen. Es erfolgt dann eine automatische Nachricht an die Aktion Mensch und die Freigabe der Schnittstelle. Damit werden die Engagementangebote aus Freinet auf der Engagement-Plattform veröffentlicht. 
  1. Sie können dann auch die Plattform auf Ihrer Seite einbinden. Dazu finden Sie eine Anleitung hier. Die Einbindung erfordert momentan technisches Vorwissen. Fragen Sie also am besten Ihre:n Website-Administrator:in. Die Konfiguration ermöglicht eine Anpassung an Ihr Website-Design und weitere inhaltliche Anpassungen.
  1. Vor Ablauf der Probemitgliedschaft erhalten Sie von der Aktion Mensch ein Schreiben mit der Beitrittsanfrage zum Netzwerk. Wenn Sie kein Mitglied werden möchten, wird automatisch die Schnittstelle geschlossen.  
  1. Wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, können Sie ab 1. Januar 2023 durch die Unterzeichnung der Netzwerkpartner-Vereinbarung alle beschriebenen Vorteile der Engagement-Plattform und der Netzwerkpartnerschaft für Ihre Freiwilligenagentur nutzen.  

Gefördert durch:

Kontakt:

Tobias Kemnitzer
Tel. 030 – 74 78 22 99
tobias.kemnitzer@bagfa.de