Begleiten, Vernetzen, Weiterentwickeln

Foto: Marlene Gawrisch

Für starke Freiwilligenagenturen in den Berliner Bezirken

Berlin kann als bunte Großstadt auf eine vielfältige und diverse Engagementlandschaft blicken, in der sich die Berliner Bürger/innen vor allem lokal tagtäglich engagieren und so zu einem besseren Zusammenleben in der Stadt beitragen.

Die Freiwilligenagenturen in den zwölf Berliner Bezirken spielen dafür eine zentrale Rolle und sind Anlaufstelle für alle Berliner/innen, die sich in ihrer Nachbarschaft, in ihrem Kiez, in ihrem Bezirk engagieren möchten. 

Seit 2018 werden zwölf Freiwilligenagenturen von der Berliner Senatskanzlei gefördert – bundesweit ein Vorzeigemodell einer innovativen und nachhaltigen Förderstruktur für Freiwilligenagenturen. Diese steht dafür, moderne Strukturen des Engagements in Form von Freiwilligenagenturen aufzubauen, weiterzuentwickeln und entsprechend den lokalen Anforderungen zu profilieren und zu verankern.

Auch der bagfa ist es ein wichtiges Anliegen, zu einer kompetenten, verlässlichen und agilen Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Berlin beizutragen. Deshalb freuen wir uns, die bezirklichen Freiwilligenagenturen unter dem Motto „Begleiten, Vernetzen, Weiterentwickeln: Für starke Freiwilligenagenturen in den Berliner Bezirken“ unterstützen zu können. Das Begleitprojekt, ebenfalls gefördert von der Berliner Senatskanzlei, startete im Sommer 2019 und hat eine Laufzeit bis Ende 2021.

Foto: Marlene Gawrisch

Foto: Marlene Gawrisch

Foto: Marlene Gawrisch

Unser Ziel ist es, die bezirklichen Freiwilligenagenturen darin zu bestärken: 

  • ihre Profile zu schärfen und (weiter) zu entwickeln.
  • ihre Angebote und Leistungen noch wirksamer zu gestalten.
  • ihre Kenntnisse und Kompetenzen zu erweitern und untereinander zu teilen.
  • ihren Bekanntheits- und Vernetzungsgrad zu erhöhen.

Dafür hat die bagfa verschiedene gemeinsame und individuelle Maßnahmen entwickelt, bei denen sowohl der Erfahrungsaustausch und die Vernetzung untereinander als auch agenturspezifische Herausforderungen und die Weiterentwicklung der Freiwilligenagenturen auf Grundlage des bagfa-Qualitätsmanagements im Mittelpunkt stehen.

Bedingt durch die Corona-Pandemie, die auch die Freiwilligenagenturen vor neue Herausforderungen gestellt hat, haben sich im Jahr 2020 auch die Begleitmaßnahmen der bagfa verändert und erweitert, die sich vielfach in digitale Räume verlagerten. Durch die Einrichtung von bezirklichen Koordinierungsstellen zur Coronahilfe, die von den Freiwilligenagenturen gemeinsam mit Stadtteilzentren geleitet werden (mehr dazu hier), kam ein Themenkomplex hinzu, bei dem sich regelmäßiger Austausch und enge Vernetzung unter den beteiligten Akteuren als sehr wertvoll erwiesen haben.

Wir freuen uns über die tolle und kollegiale Zusammenarbeit mit und unter den bezirklich geförderten Freiwilligenagenturen. Besonders die positiven Rückmeldungen zum bisherigen Projektverlauf sehen wir als Motivation für die Zusammenarbeit im Jahr 2021, in dem der Projekttitel „Starke bezirkliche Freiwilligenagenturen: Begleiten, Vernetzen und Weiterentwickeln der zwölf bezirklichen Freiwilligenagenturen auf Grundlage des Qualitätsmanagements der bagfa“ lautet.

Das Projekt wird durch die Berliner Senatskanzlei gefördert.


Kontakt:

Projektleiterin
Birgit Weber
Tel.: 030 – 74 78 22 97
birgit.weber@bagfa.de