28.04.2021 //  Online

Arbeitsforum Citizen Science: Ein Feld für Freiwilligenagenturen?!

“Gemeinsam Wissen schaffen” – das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff “Citizen Science” – oder in der deutschen Übersetzung “Bürgerwissenschaft” – verbirgt. Dabei geht es um eine Form der Wissenschaft, bei der Bürger:innen einen Forschungsprozess aktiv mitgestalten oder eigenständig zu Themen forschen. Vom Erheben der Daten bis hin zur Konzeption neuer Forschungsfragen gibt es viele Schritte bei wissenschaftlichen Untersuchungen, an denen Bürger:innen sich beteiligen und so neues Wissen schaffen können.

Welche Auswirkungen hat das Auftauen des Permafrosts auf das Ökosystem weltweit? Wie wird Geschichte in den sozialen Medien erzählt? Wie beschreiben Menschen große Gefühle in alten Liebesbriefen? Und wie kann Bürgerwissenschaft inklusiv gedacht werden? Mit diesen und weiteren Fragen setzen sich z.B. in den kommenden Jahren 15 neue Citizen-Science-Projekte auseinander, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert. Einen ersten Einblick die Vielfalt der Citizen Science-Projekte bietet die Plattform www.buergerschaffenwissen.de: Sie präsentiert Projekte zu verschiedenen Themen und lädt mit verschiedenen Suchfunktionen (z.B. nach Ort oder online, …) zum Mitmachen ein.

Bei diesem Arbeitsforum wollen wir die Frage klären: was ist eigentlich Citizen Science ? Dazu haben wir Dr. Nicola Moczek vom Kompetenzzentrum Citizen Science am Museum für Naturkunde Berlin eingeladen und stellen ein Projektbeispiel der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. vor. Gemeinsam mit den Teilnehmer:innen wollen wir diskutieren, welche Chancen (und Risiken?) in diesem Themenfeld für Freiwilligenagenturen liegen und wie mögliche Rollen und Angebote aussehen könnten.  

Veranstaltungsinfos

28.04.2021   //   10 bis 12:30 Uhr

Ort

Das Arbeitsforum findet online via Zoom statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir haben uns für die Verwendung von Zoom als Videokonferenz-Tool entschieden, da hier die benutzerfreundliche Oberfläche und die stabile und gute Qualität bei Videoübertragungen überzeugt. Da uns Datenschutz und Datensicherheit sehr wichtig sind, treffen wir als Meeting-Gastgeber:in alle uns zur Verfügung stehenden Vorkehrungen, um die Meetings für alle Teilnehmer:innen sicher zu gestalten. Die Datenschutzbestimmungen von Zoom finden Sie hier.

Teilnahmebeitrag

Kostenfrei

Weitere Infos

Für die Anmeldung nutzen wir den Anbieter Pretix.

Bitte melden Sie sich verbindlich an. Sollten Sie den Termin doch nicht wahrnehmen können, stornieren Sie bitte Ihre Anmeldung oder geben uns per Mail Bescheid.